Rückkehrer gleichen die ersatzgeschwächte SpVgg aus

Während sogar unser neuer „El Präsidente“ Niklas Rall sich noch eine Auszeit von den abgeschlossen Saisonvorbereitungen nimmt und in den Dolomiten verweilt, bestreitet unsere ersatzgeschwächte Mannschaft (Max „Capitano“ Mager - geschäftlich in Granada, Lukas „Lupf“ Pforte - familiäre Feier, Flo Müllhäuser - Urlaub, usw.) ihr erstes Heimspiel - beide aber mit dem gleichen Ziel: Gipfel

#gipfelstürmer

Es läuft die 35. Spielminute. Es steht noch 0 zu 0. Unsere SpVgg hat den Druck zum gegnerischen Tor schon des Öfteren aufgebaut. Dennoch hatten wir es mit unserer Mannschaft noch nicht geschafft, ein Tor zu erzielen. Lücken im Mittelfeld taten sich immer wieder auf, sodass der gastierende SV Irslingen schon zwei, dreimal mit kleinen Konterüberfällen zu Chancen kam. Stefan Nezel, unser Spielertrainer hatte unseren reanimierten Stürmerstar Volker „00snaider“ Schneider, der mittlerweile auch 33 Lentzen auf dem Buckel hat, schon warmlaufen lassen. Mit konzentriertem Blick steht er an der Seitenlinie zur Einwechslung bereit, als Stefan ruft: „Du spielst auf der 6 neben ManU ... wir haben zu große Löcher im Mittelfeld.“ Etwas verdutzt schaute Volker drein. So hatte er doch früher immer nur als Stürmer agiert. Aber es sollte funktionieren.

#reanimierte6

In der 40. Minute die Erlösung. Eckball... Pippo schließt im 5er ab, der Torwart lässt abprallen und Stefan Nezel staubt ab.

In der 68. Minute trifft Phillipo „Pippo oder jetzt auch Eschachtalgattuso“ Rasper per Sonntagsschuss zum 2:0.

Faszinierend wie das Irslinger Urgestein Markus „Fischi“ Deutschle in seinem hohen Fussballalter weiterhin immer wieder für Torgefahr sorgen kann. 79. Spielminute. Freistoß von 30 Metern vor dem Tor und der besagte Spieler trifft zum Anschlusstreffer.

Ein besonderes Schmankerl hatte Stefan Nezel direkt zum darauffolgenden Anstoss. Er zog direkt ab. Die Zuschauer staunten nicht schlecht als sich der Ball kurz vor dem Tor senkte und nur Zentimeter über der Latte einschlug - den hatten viele schon drin gesehen.
Postwendend hatte unsere Mannschaft die richtige Antwort parat. 3:1 und der 81. Spielminute. Es traf wieder Stefan.

Den Schlusspunkt setzte der nächste Neuzugang. 4:1 in der 86. Minute durch einen schön zu Ende gespielten Spielzug über die linke Seite und einem scharfen Pass von der Grundlinie auf Jochen Riedmüller, der elegant einschiebt.

Insgesamt konnten durch die Rückkehrer Christian „Bisi“ Bister (Kanutour in Kanada), Maxim Wetzel (Muskelzerrung) und Volker Schneider die fehlenden Spieler kompensiert werden.
#breitaufgestellt

Der Spaß und die Freude über das erreichte Ziel auf den Gipfel waren förmlich zu spüren. Ich hoffe bei Niklas in den Dolomiten ebenfalls.
... und sogar die Vorfreude auf den nächsten Spieltag konnte man den Jungs ansehen - Grossartig.

#vorfreude
#geileboys
#spielfreude
#guw
#heyhohespvgg


Die SpVgg möchte sich in diesem Rahmen noch für den Besuch und die gesponserten Trikots bei Jochen Lehmann und der Epona GmbH herzlich bedanken. Schön dass ihr da wart.

#eponagmbh