Schauriges Auswärtsspiel

Für unsere Männer ging es bei regnerischem Wetter nach Deisslingen. 

Das sind keine guten Voraussetzungen für unser Team, weil in Deisslingen bei diesen Verhältnissen auf dem eigenen Kunstrasen gespielt wird. 

Dort weiß die Heimmannschaft natürlich am besten mit dem eigenen Terrain umzugehen. Was auch im Spiel den Unterschied zwischen den zwei Mannschaften ausgemacht hat. 

Unsere SpVgg startet trotzdem leicht überlegen und musste dann aber schon in der 20. Minute das 1:0 hinnehmen. 

In der darauffolgenden Phase zeigte sich Ruben Berger in Bestform und hielt die SpVgg in der ersten Halbzeit im Spiel. 

Die zweite Halbzeit startete leider ebenfalls unglücklich und wir kassierten durch einen Weitschuss das 2:0.

Unser neuer Goalgetter Marius Haag konnte wegen Problemen am Oberschenkel nur eingewechselt werden – Schaffte es aber auch als Joker den 2:1 Anschlusstreffer zu erzielen. Woraufhin er aber dann auch schon wieder vom Platz musste. 

Zudem fehlte noch Lupf, der gegen seinen Heimatort gerne gespielt hätte und Ronny Beck im Mittelfeld. 

Mit den Zwein hätten wir nach dem Tor noch mehr Druck im Mittelfeld aufbauen können. 

Es sollte jedoch anders kommen und nachdem wir uns das 3:1 Gegentor in einem umstrittenen Handelfmeter eingefangen haben, war die Messe gelesen. 

Das nächste Spiel bestreiten wir am 29.04. wieder Zuhause auf dem Birnberg. 

Samstagsspiele sind für uns eine gute Voraussetzung und mit kompletter Mannschaft sollten dann auch wieder gegen die SpVgg Schramberg-Sulgen gepunktet werden, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht abzugeben. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.