SGM Hochmössingen/Aistaig vs. SpVgg 1:6

Wichtige 3 Punkte gegen Hochmössingen

Zweiter Sieg in Folge für unsere SpVgg beim Tabellenschlusslicht SGM Hochmössingen/Aistaig. Überraschungen in der Aufstellung, solides Spiel und Flo Müllhäuser irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn.
Aber von Anfang an. Am vergangenen Sonntag durfte unsern Aktiven zum Spiel gegen die SGM Hochmössingen/Aistaig. Bei der SGM will es diese Saison nicht wirklich laufen, jedoch konnte am vergangenen Spieltag der erste Dreier geholt werden. Diese Spiele können, wie man weiß, oft die schwersten sein.

Unser Kader sah sonntagmorgens verletzungs- und krankheitsbedingt noch etwas dünn aus, aber es gab kurzfristig hochkarätige Unterstützung durch ManU, Wu und DynaMike. Mit neu formierter Innenverteidigung, Coach Stefan und Lupf gaben sich ganz hinten die Ehre, ging es los und die SpVgg kam direkt gut ins Spiel. Wir konnten das Spiel dominieren und ein paar gefährliche Aktionen kreieren. Trotz teilweise guter Chancen schafften wir es nicht ein Tor zu erzielen, daher ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Nach einer anscheinen guten Halbzeitansprache, gab es dann doch das 0:1 durch Flo Müllhäuser fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Anschließend bewies Coach Stefan sein goldenes Händchen und wechselte Marius „Haage“ Haag und Mike Kramer ein. Keine zwei Minuten auf dem Feld wird Haage mit einem schönen Pass freigespielt und vollendet zum 0:1 als würde er die ganze Woche nichts anderes machen. Danach war der Knoten gelöst und nach einem geblockten Schuss konnte Haage per Volley in den Winkel zum 0:3 vollenden – besser als jeder Rave war das Fazit auf der Bank. 62. Minute Wechsel Bister für Bister, Junior für Senior sozusagen, Andreas für Manuel.
In der 70 Minute wurde es nochmal kurz etwas spannend, als Stefan Bisswurm aus irgendeinem Grund einen Befreiungsschlag nahe der Mittellinie macht, der leicht abgefälscht den Weg über Ruben ins Tor findet. Ein Weitschuss-Gegentor gehört aktuell leider zum Standard dazu. Ruben hat, vollkommen zurecht, nach dem Spiel aber auch angemerkt, dass er in seiner anderen Aktion in der ersten Halbzeit einen brandgefährlichen Schuss entschärft hatte. Weitere nennenswerte Aktionen gab es bei ihm nicht zu vermelden, dazu hatte die Viererkette, den Laden zu gut im Griff.
Weitere Highlights sollten folgen:

Doppeltes Hinterlaufen, erst Außenverteidiger Max hinterläuft Haage, bekommt den Ball – so weit so gut. Bemerkt dann aber voller Überraschung, dass er ebenfalls hinterlaufen wird und zwar vom Innenverteidiger !! Lupf, der plötzlich im Vollsprint auch noch auf der rechten Außenbahn auftaucht.

Hackentrick Flo. Wunderschön gespielter Ball über Haage, der den Ball quer vor dem Tor auf Flo legt, der überaus lässig den Ball mit der Hacke ins Tor schieben will, doch aus 2 Metern landet der Ball doch im herbstlichen Laub hinter der Barriere. Glück für ihn, dass zuvor wegen Abseits abgepfiffen war.

Wieder Flo, Lupfer völlig frei vor dem Torwart. Rechter Winkel war angepeilt, der Ball landet leider wieder im gleichen Blätterhaufen nebem dem Tor der SGM

Anschließend aber dann doch nochmal eine gelungene Aktion vom sehr umtriebigen Flo zum 1:4. Das halbe Duzend voll machte dann noch Mike „Dynamike“ Kramer, der im Strafraum einfach weiß wo das Tor steht und zweimal zum 1:5 und 1:6 einschiebt.
Erwähnenswert ist noch, dass auf dem Sportplatz in Hochmössingen noch nach einem verloren Zweikampf von Ronny Beck gesucht wurde, aber ohne Erfolg. Den gab es an diesem Sonntag einfach nicht – sehr stark Ronny.
Nächste Woche empfangen wir im heimischen Birnbergstadion den Spitzenreiter Oberndorf und wollen an die guten Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.