Dietingen – SpVgg 0:1

Rubi, Rubi, Rubi, ah-ah-… – SpVgg holt 3 Punkte in Dietingen!

Mit Kampf, etwas Glück und Dank Keeper Ruben kann die SpVgg drei Punkte aus Dietingen entführen.

Am Ende der englischen Woche merkt man, dass sowohl die Kraft als auch die Konzentration gelitten haben. Daher nehmen wir die drei Punkte gegen Böhringen / Dietingen II dankbar mit, auch wenn im Spiel nicht übermäßig viel zusammengelaufen ist.

Kurzer Rückblick zum Pokalspiel am vergangenen Mittwoch gegen Bezirksligist FV 08 Rottweil. Mit einer sehr starken Leistung, die den 08ern viel abverlangt hat, musste man sich 0:3 geschlagen geben. Mit der eigenen Leistung konnte man aber überaus zufrieden sein, sowohl in der Abwehr als auch offensiv hat man gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner sehr gut ausgesehen.

Nun also 2. Spieltag gegen Böhringen / Dietingen II, erste Hiobsbotschaft schon beim Warmmachen, Stürmer AS22 fällt mit muskulären Problemen aus, Leiste bzw. das Alter macht zu schaffen. Daher die Sturmreihe etwas mehr italienisch, Pippo in der vordersten Reihe. Apropos Pippo, herzlichen Dank für das Sponsoring unserer neuen Trikotsätze, sehen saustark aus – extra Dankesbericht folgt.

Heute die SpVgg also in feinstem Weiß, weißes Ballett wäre übertrieben, aber die Jungs machten eine gute Figur. Edelfan Fone zu Beginn auch etwas verwirrt von der neuen Trikotfarbe, hat sich erstmal zu den in schwarz gekleideten Gegnern gesellt. Erst nach einigen Minuten, als er weder die Spieler auf der Bank noch die weiteren Fans als bekannt identifizieren konnte, wurde die Seite wieder gewechselt.

Aber zurück zum Spiel, dominanter Beginn der SpVgg, ohne dass man wirklich gefährlich werden konnte. Defensiv aber sehr stabil, ebenfalls wenige gefährliche Aktionen auf der Gegenseite.
Dann die 20. Minute, etwas kurzer Rückpass, Coach Stefan entschlossen gegen den Ball und einfach mal abgezogen. Etwas unglückliche Abwehr des Torwarts und der Ball springt ins lange Eck – 1:0.

Danach gab es vereinzelt Chancen auf beiden Seiten, mit weiterhin mehr Spielanteilen für die SpVgg, aber kein weiteres Tor. Alte Fußballer-Weisheit, wenn man vorne das zweite nicht macht, wird es hinten eng. Und so wurde es auch. Böhringen / Dietingen im Laufe der zweiten Halbzeit immer stärker und die SpVgg mit zu wenig Genauigkeit und somit überschaubaren Aktionen nach vorne. Daher musste es über den Kampf und Einsatz gehen. Zwischendurch wurde vom Capitano Max sogar alte Philipp Lahm Tricks angewendet, als bei einem Freistoß die Ein-Mann-Mauer herhalten musste.

Spielszene hier:

Je mehr wir unter Druck standen, desto mehr kam Keeper Ruben in den Fokus, der alles abräumte, von hinten eine große Ruhe ausstrahlte und mit guter Technik immer wieder das Spiel von hinten aufbaute. 80. Minute Zweikampf bei uns im 16er, Pfiff Elfmeter. Alle Augen auf Ruben und er macht sich endgültig zum Matchwinner, als er den Ball aus der rechten Ecke kratzt und so den Sieg festhielt – sehr starke Leistung Rubi und Danke für die 3 Punkte.

Nächste Woche geht’s schon am Freitag weiter, 19 Uhr in Villingendorf gegen die dortige Zweite. Samstag 11.09. dann das Volleyballturnier auf dem Sportgelände in Lackendorf und damit die herzliche Einladung an alle Fans und Freunde des Baggerns und Pritschens.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.