SpVgg vs. SG Deisslingen II 1:4

Unglückliche Niederlage für die SpVgg

Mit Schwung startete unser Team in das Heimspiel gegen die zweite der SG Deisslingen/Laufen. Gleich zu Beginn ging es in die richtige Richtung und es konnte schon nach fünf Minuten zwei Chancen auf dem Notizzettel verzeichnet werden.

Unser Trainer Stefan Netzel war schon vor Spielbeginn gezwungen umzustellen und so begann Lukas „Lupf“ Pforte auf der 6, weil unser Capitano Max sich beim Aufwärmen verletzte. Lupf zeigte, dass er die Position neben Ronny Beck zweifelsohne auch drauf hat und machte ein gutes Spiel.

Leider schafften wir es nicht den anfänglichen Druck hochzuhalten.
Nach einem Standard der Deisslinger wurde der Ball geklärt und landete in der 32. Minute vor Manuel Schmeh, der mit einem absoluten Traumtor aus 40 Metern die Kugel in den Winkel hämmerte.
Nur 6 Minuten später kam genau die gleiche Szene zu Stande und Marvin Hirt schlug den Ball links oben in die Maschen.
Für unseren Keeper Ruben gab es bei beiden Toren nichts zu halten – Chapeau, da wurde in Deisslingen im Abschlusstraining wohl nochmal der Torschuss trainiert.
Ruben strahlte vor und nach den Toren eine absolute Ruhe aus, ließ nichts zu und war eine sichere Bank, was es für unsere SpVgg umso bitterer machte.

Kurz nach der Halbzeit gelang uns der Anschlusstreffer – Allerdings war die Freude nur zwei Minuten groß. Anschliessend traf der Gegner zum 1:3, was uns das Genick gebrochen hat.

Das Spiel endete letztendlich 1:4 – Schade Jungs, hier wäre mehr drin gewesen.
Heute ärgern, morgen Kopf hoch und am Dienstag voller Elan und Optimismus trainieren und die Punkte nächste Woche auswärts in Schramberg einfahren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.